Main area
.

Nachgefragt bei ... Lena Lackner (18)

© GEPA

Die ASKÖ hat sich bei Sportlerinnen und Sportlern erkundigt, wie es ihnen in der Coronakrise ergangen ist.

Zu den größten Erfolgen der Siebenkämpferin (ATSV Linz Leichtathletik) zählen:

  • 7. Platz bei den EYOF (Europäische Olympische Jugendspiele) 2019
  • mehrfache Österreichische Meistertitel (Siebenkampf und Einzeldisziplinen)
  • ein Österreichischer U16 Rekord über 60m Hürden

1. Was hat für Dich persönlich der Corona-Shutdown im März 2020 bedeutet und was hat er für deine Sportart bedeutet?

Der Shutdown war schon eine ziemliche Umstellung für mich, da vieles von zuhause aus alternativ trainiert werden musste. Aber ich sehe es auch als eine Chance, mich in Bereichen der Grundlage und Technik zu verbessern.

2. Wie hat sich Dein Trainingsalltag verändert, bist du mit TrainerInnen, TrainingspartnerInnen oder TeamkollegInnen in Kontakt geblieben?

Natürlich hat sich der Trainingsalltag verändert, anstatt mit der Gruppe in Linz zu trainieren standen Trainings alleine am Plan. Aber ich blieb immer mit meinem Trainer in Kontakt und bei uns lief viel über Videoanalysen.

3. Was bedeutet es für Dich, dass es derzeit keine Wettkämpfe/Turniere gibt?

Ich muss sagen, dass ich es schon sehr schade finde, da man schließlich für die Wettkämpfe trainiert. Wenn diese wegfallen, fehlt eben was.

4. Ist es schwer, sich dennoch für die Trainings zu motivieren?

Nein, das eher nicht, weil man dennoch langfristige Ziele verfolgt. Außerdem macht mir das Training generell immer eine große Freude.

5. Haben sich durch die Corona-Zeit Deine Zielsetzungen verändert?

Ja schon, die Teilnahme an der U20 WM war für mich das Ziel für 2020, aber diese wurde leider abgesagt.

6. Glaubst du, es wird sich durch die Corona-Zeit etwas für deine Sportart verändern?

Ich denke es wird sich langfristig nicht wirklich etwas durch die Corona Zeit ändern, da die Leichtathletik eine kontaktlose Sportart ist.

7. Was sind deine sportlichen und persönlichen Ziele für die nächste Zukunft?

Meine Ziele sind es heuer gesund in die Saison zu starten und das auch zu bleiben. Und ich möchte heuer außerdem noch bei einigen österreichischen Einzelmeisterschaften sowie bei der Mehrkampfmeisterschaft gut abliefern. Und 2021 geht es dann um die Qualifikation für die U20 EM und eine möglichst gute Platzierung dort.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für deine Zukunft!

zurück