Main area
.

Nachgefragt bei ... Noah Kallan (15)

Nachgefragt bei ... Noah Kallan (15)

Die ASKÖ hat sich bei Sportlerinnen und Sportlern erkundigt, wie es ihnen in der Coronakrise ergangen ist.

Zu den größten Erfolgen des Kunstbahnrodlers (RV Hüttau) zählen:

  • 8. Platz bei den Youth-Olympic-Games
  • 3. Platz beim Jugend A Weltcup in Winterberg
  • 1. Platz bei der Österreichischen Meisterschaft in der Klasse Jugend A

1. Was hat für Dich persönlich der Corona-Shutdown im März 2020 bedeutet und was hat er für deine Sportart bedeutet?

Für uns Rodler war die Wintersaison schon vorbei also war es nicht so dramatisch, aber wir mussten auch unser Training nach Hause verlegen, so gut wie es ging.

2. Wie hat sich Dein Trainingsalltag verändert, bist du mit TrainerInnen, TrainingspartnerInnen oder TeamkollegInnen in Kontakt geblieben?

Ja natürlich waren wir immer in Kontakt, die Trainer schrieben uns Pläne, welche wir zu Hause verwenden konnten und ich war natürlich auch mit den Teamkollegen in Kontakt.
Der Trainingsalltag hat sich jedoch schon geändert, denn ich konnte für ca. drei Monate nur zu Hause trainieren und hatte nicht so viele Möglichkeiten wie sonst im Olympiazentrum in Rif, wo ich überlicherweise trainiere.

3. Was bedeutet es für Dich, wenn keine Wettkämpfe/Turniere stattfinden?
Ich hoffe schon, dass es im Winter wieder geht und dass die Weltcuprennen stattfinden.

4. Ist es schwer, sich dennoch für die Trainings zu motivieren?

In der Phase, als ich alleine trainieren musste, war es schon sehr schwer, mich jeden Tag aufs Neue zu motivieren. Seit eineinhalb Monaten kann ich wieder in Rif trainieren, hier motivieren wir Sportler uns gegenseitig und das funktioniert super.

5. Haben sich durch die Corona-Zeit Deine Zielsetzungen verändert?

Nein, da ich davon ausgehe, dass wir schon ein paar Weltcuprennen fahren können. Sollte das nicht so sein, werde ich versuchen meine Ziele im nächsten Jahr, so gut es geht, zu verfolgen.

6. Glaubst du, es wird sich durch die Corona-Zeit etwas für deine Sportart verändern?

Nein ich denke nicht, denn wir sind ja ein Wintersport und ich glaube wir können den nötigen Abstand auch locker einhalten.

7. Was sind deine sportlichen und persönlichen Ziele für die nächste Zukunft?

Meine Ziele sind Platz 1-3 im Gesamweltcup der Jug. A, eine Medaille bei einer Junioren-WM und eine Medaille bei einem Großevent zu gewinnen.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für deine Zukunft!


zurück