Main area

.

ASKÖ-Bundesmeisterschaft Skiobob 2016

zur├╝ck

ASKÖ-Bundesmeisterschaft Skiobob 2016
04.03.2016 - 06.03.2016
Spital am Semmering, Steiermark, AT
01.03.2016

Am 4. und 5. März 2016 fanden in Spital am Semmering die ASKÖ-Bundesmeisterschaften im Skibob statt. Durchgeführt wurden die Bundesmeisterschaften vom SBC Wien Nord in Kooperation mit BeInMotion und dem Wiener Skibobverband im Auftrag des ASKÖ-Wien.  Erstmals in der Geschichte der Skibob-Bundesmeisterschaften waren diese für Skibob, Skibike und Adaptierten Skibob ausgeschrieben. Am Freitag gab es bei Kaiserwetter einen Slalom für Skibob und Skibike. Am Samstag fand dann ein Riesenslalom für alle 3 Bereiche statt.

Die "neuen Klassen" haben sich mit dieser Veranstaltung einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert. Die fast zweijährige Vorarbeit hat sich hier definitiv gelohnt. Seit 2014 geht der Wiener Skibobverband mit seinen ASKÖ Mitgliedsvereinen  inklusive Wege und möchte auch auf Bundesebene ein Zeichen der Offenheit setzen.  Es ist so gelungen, nicht nur die Freerider bzw. Freestyler zu integrieren, sondern auch Menschen mit Handicap aller Altersklassen.

Gesamtfazit: obwohl es auf Grund der allgemeinen Schneesituation fast zu einer Absage gekommen wäre, ist es buchstäblich in "letzter Minute" gelungen, einen Gesamtbewerb zu organisieren, der den Teilnehmern und Zuschauern großen Spaß gemacht hat.

In Zahlen ausgedrückt:
3 Bundesländer mit
9 Vereinen, die ihrerseits
37 Teilnehmer stellten, welche in
3 Sportarten (Skibob, Adaptierter-Skibob und Skibike) mit
2 Bewerben (SL & RTL) und
12 Kategorien vor ca.
60 Zusehern um die
36 begehrten Medaillen kämpften.

Der scheidende Bundesreferent für Skibob, Christoph Dippold (SBC Wiener Neustadt)  bedankte sich bei den Veranstaltern und Organisatoren für die gelungene Durchführung der neuen Art der Bundesmeisterschaften im Skibob.

Im Zuge der Bundesmeisterschaften fanden auch die Neuwahlen statt, bei der Karl Mayrhofer (ASKÖ SBC Steyr) einstimmig zum neuen Bundesreferenten für Skibob gewählt wurde. Wir wünschen Karl viel Erfolg in seiner neuen Funktion!

Im Bereich des Skibobs konnte der SBC Wiener Neustadt auf seinem Hausberg, dem Stuhleck, den Heimvorteil sichtlich gut nützen. Ralph Lienhard vom SBC Wiener Neustadt wurde erstmals in seiner Laufbahn ASKÖ-Bundesmeister, und das gleich im Slalom und Riesenslalom.

Bei den Damen konnte Sabine Kudilek ebenfalls erstmals einen Bundesmeistertitel mit nach Hause nehmen, sie gewann den Slalom am Freitag. Im Riesenslalom am Samstag siegte dann die ehemalige Bundesreferentin Denise Flor vom 1. SBC Oberes Murtal vor Birgit Kaiser vom SBC Wiener Neustadt.

Bei den Skibikern gab es einen Dreikampf um die Medaillen. Spannend wurde es auch, da zwei Teilnehmer sowohl in den Bereichen Skibob wie Skibike antraten.

In den Klassen Schüler männlich und weiblich gab es neben bekannten Gesichtern auch den einen oder anderen Neuling, der sich in die Ergebnisliste eintragen durfte. 
 
Im adaptierten Bereich gab es neben den strahlenden SiegerInnen vor allem viele Eltern und mitgereiste Freunde, die den Erfolg bejubeln konnten.

---

Fotos: Beinmotion & European Skibike Association; privat

Von links nach rechts: Christoph Dippold (ASKÖ Bundesreferent), Alexander Herrmann (1. SBC Oberes Murtal), Ralph Lienhard (SBC Wiener Neustadt), Andreas Glanz (Rennleiter), Thorsten Gegenwarth (Beinmotion)