Main area
.

Ecker weiter an der Spitze

Ecker weiter an der Spitze

Bei den 69. Staatsmeisterschaften im Kunstturnen (Innsbruck, Hötting-West) trugen die 121 besten österreichischen Turnerinnen und Turner aus allen neun Bundesländern ihren rot-weiß-roten Saisonhöhepunkt heuer ungewöhnlich früh im Verlauf der Herbstsaison aus (3./4. Okt. 2015).

Den Frauen-Mehrkampf (Elite) gewann Lisa Ecker (ASKÖ Kleinmünchen) zum vierten Mal in Folge. Bei den Männern setzte sich Fabian Leimlehner zum sechsten Mal in seiner Karriere durch. ASKÖ-Turner Marco Mayr (ATSV St. Valentin) landete auf Platz 6.
Bei den Gerätefinali am Sonntag gewann Ecker Sprung, Balken und Boden und holte Silber am Stufenbarren. ASKÖ-Turner Mayr holte sich sowohl am Pauschenpferd als auch am Sprung die Bronzemedaille.

Linda Hamersak (ATSV Ternitz) erturnte bei den Juniorinnen den 4. Platz im Mehrkampf. Lediglich fünf Zehntel trennten sie vom Sieg. In der Allgemeinen Klasse überzeugte Julia Ott (ASKÖ Ried im Innkreis) mit Platz 3 und auch in der Allgmeinen Junioren-Klasse waren die ASKÖ-Turnerinnen vorne dabei. Laura Winklmayr (ATSV St. Valentin) siegte vor Isabel Wöck (ATSV Ternitz), Ronja Matschiner (ATSV St. Valentin) wurde Vierte.

Mit ihren Darbietungen schaffte Linda Hamersak als einzige Turnerin des Wettkampfes den Einzug in alle Gerätefinali. Dies hieß, noch einmal einen Wettkampf an allen vier Geräten am Folgetag zu turnen. Am Boden konnte sie mit einer ausdrucksstarken Choreographie und einwandfrei gelandeten Schraubensaltos die Kampfrichter überzeugten. Linda holte sich an diesem Gerät den österreichischen Vize-Juniorenmeistertitel.

SM-Turnen-_-1.-Lisa-Ecker
Die strahlende Siegerin Lisa Ecker (Mitte) mit Elisa Hämmerle (li.) und Erja Metzler

SM-Turnen-_-3.-Marco-Mayr   SM-Turnen-_-2.-Linda-Hamersak
Roman Oberhauser, Vinzenz Höck und Marco Mayr sowie Linda Hamersak, Tamara Stadelmann und Beatrice Stritzl (jeweils v.l.)

zurück