Main area
.

JC Wimpassing ist Judo-Vizemeister

JC Wimpassing ist Judo-Vizemeister

Zu einem tollen Event wurde das österreichische Judo-Meisterschaftsfinale, den Titel holten zum 4. Mal in Folge die Galaxy Tigers aus Wien. Großartiger Vizemeister wurde der JC Sparkasse Wimpassing. Auch den dritten Platz holte mit Multikraft Wels ein weiterer Top-ASKÖ-Verein.

Beim Final Four in Gmunden peitschten rund 1.500 begeisterte Judofans ihre Teams lautsstark an und sorgten für Superstimmung in der Halle. Meister Galaxy Tigers demonstrierte seine Vormachtstellung und konnte den Titel erfolgreich  verteidigen.

Finalgegner JC Wimpassing/Lassee hatte sich in einer spannenden Begegnung gegen Multikraft Wels durchgesetzt, nach einer 4:1 Pausen-Führung konnte Wels noch auf 6:6 ausgleichen, mit 50:41 fiel die Unterbewertung aber zugunsten der Niederösterreicher aus. Im Finale mussten aber auch die Violetten von Trainer Adi Zeltner die Überlegenheit des Titelverteidigers neidlos anerkennen.

Wimpassing Cheftrainer Adi Zeltner hat das Saisonziel, Verbesserung des Vorjahres, mit dem Erreichen des Finales geschafft: "Es freut uns sehr, das wir es heuer ins Finale geschafft haben. Aber leider konnten wir heute nicht in Bestbesetzung antreten, so wie wir es uns erhofft hatten.  Lukas Reiter leidet an einer Wirbelverletzung, mein Sohn Michael ist an der Schulter verletzt und auch unser kroatischer Legionär Kumric ist verletzungsbedingt ausgefallen. Die Galaxy Tigers konnten heute nicht gefährdet werden und sind verdient Meister geworden."

Multikraft Wels landete, wie im Vorjahr, auf Platz drei. "Das Glück war im Final-Four nicht auf unserer Seite. Wir haben um ein Haar den Finaleinzug verpasst, blicken aber mit Optimismus in die Zukunft. Die Einbürgerung von Wachid und Shamil Borchashvili sollte im Jahr 2017 klappen, dann werden wir noch stärker", so Multikraft-Trainer Manfred Dullinger.


zurück