Main area
.

ASKÖ Seniorenbotschafterin Trixi Schuba empfiehlt: Bewegung im Freien

© Schedl

Bewegung ist in jeder Lebensphase gesund, daher ist es gerade in der Corona-Zeit für die ältere Generation wichtig und richtig, sich - unter Beachtung der aktuellen Auflagen für Abstand, Personenkreis und Gruppengröße - zu bewegen. Das weiß auch Trixi Schuba, Olympiasiegerin von 1972 und ASKÖ-Botschafterin für Seniorinnen und Senioren.

"Bewegung ist einer der Faktoren, der unsere Immunabwehr stärkt. Humor, Zuversicht, wenig Stress ausreichend Schlaf, ausgewogene Ernährung gehören ebenso dazu", erläutert Trixi Schuba. "Deshalb ist es auch für ältere Menschen ganz wichtig, dem 'Eingesperrtsein' zu entkommen und regelmäßig, mäßige Bewegung - am besten in der Natur und das ganze Jahr hindurch - auszuüben. Bewegung hebt ja auch die Stimmungslage."

Das Thema Gesundheit ist Trixi Schuba sehr wichtig und auch Sport und Bewegung spielen heute eine große Rolle in ihrem Leben, "weil ich der Meinung bin, dass Sport – und ich meine jetzt nicht unbedingt Hochleistungssport – für Körper, Geist und Seele etwas äußerst Positives ist."

Hinsichtlich des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes weist die Olympiasiegerin darauf hin, dass es "wichtig ist, dass man die Leute darauf aufmerksam macht, eine Maske zu tragen, aber nur dort, wo es notwendig ist. In der Natur oder auf der offenen Straße ist das mit Sicherheit nicht der Fall. Die Menschen sollen frische Luft bekommen und nicht ihre ausgeatmete Luft wieder einatmen."

Trixi Schuba ist seit 2008 Mitglied des ASKÖ-Präsidiums, seit 2015 ist sie ASKÖ-Botschafterin für Seniorinnen und Senioren.

Die wichtigsten Ergebnisse der ASKÖ-Bewegungsstudie zur Corona-Krise und das aktuelle Bewegungsverhalten in Österreich gibt es HIER

zurück