Main area
.

Presseaussendung der ASKÖ Salzburg

Presseaussendung der ASKÖ Salzburg

ASKÖ kritisiert die aktuellen Einschränkungen im Tennengau als überbordend.

Die ASKÖ Salzburg zeigt volles Verständnis dafür, dass angesichts der aktuellen Infektionszahlen in Teilen des Tennengaus, Einschränkungen in Bereichen des öffentlichen Lebens verhängt wurden. Ein komplettes Veranstaltungsverbot für den gesamten Bezirk ist aber undifferenziert und überbordend und trifft die Sportvereine mit voller Härte. Darüber hinaus werden die präventiven Effekte des Sports für das gesamte Immunsystem völlig ausser Acht gelassen.

ASKÖ Salzburg Präsident Gerhard Schmidt fordert daher die Verantwortlichen dazu auf, die Maßnahmen differenzierter und treffsicherer zu gestalten: "Wir befürworten alle sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie und unterstützen diese selbstverständlich. Ein generelles Verbot von Sportveranstaltungen inklusive Trainings ist jedoch weder gesundheitspolitisch sinnvoll, noch leistet es irgendeinen Beitrag im Kampf gegen Corona. Eine Ansteckung bei der Sportausübung ist erwiesenermaßen kaum möglich, dennoch sind nun von den Breiten- und Gesundheitssportlern bis zu den LeistungssportlerInnen im ULSZ Rif alle zur Untätigkeit verdammt."

Die ASKÖ fordert daher, umgehend Sportveranstaltungen und Trainings für die SportlerInnen wieder zuzulassen und appelliert gleichzeitig an die Eigenverantwortung der Aktiven. "Problematisch sind selbstverständlich Veranstaltungen und Partys im privaten Bereich. Warum aber ein Begräbnis mit bis zu 100 Personen möglich ist, ein Training am Sportplatz oder mit Kindern aber nicht, versteht wohl niemand. Das Virus ist überall das Gleiche und darüber hinaus hat der Sport in den vergangenen Monaten eindrucksvoll bewiesen, dass gerade hier sehr verantwortungsvoll und mit ausgeklügelten Präventionskonzepten gearbeitet wird", so Schmidt abschließend.

Rückfragen
Mag. Jan Häuslmann
Landesgeschäftsführer
ASKÖ-Salzburg
Tel.: +43-662-871623-12
Mob.: +43-676-620 30 60
E-Mail: Haeuslmann@askoe-salzburg.at
www.askoe-salzburg.at

13.10.2020, 10:29 Uhr

zurück