Main area
.

Zum Abschied noch ein Titel

Foto © GEPA pictures

Eine ÖTTV-Legende nahm Abschied nach Maß: Liu Jia besiegte in ihrem letzten Bundesligaspiel für Linz AG Froschberg im Finale der win2day-Damen-Bundesliga Ivana Malobabic mit 3:0 und ebnete so den Weg zum 4:0-Sieg gegen NanoTech Villach. Sofia Polcanova und Suthasini Sawettabut sorgten mit je einem Einzel und einem Doppel-Erfolg für den Endspielsieg und Meistertitel Nummer 22. 

Eine weitere Machtdemonstration gelang Linz AG Froschberg im Final-Hit der win2day-Bundesliga: Beim 4:0 gegen Vizemeister NanoTech Villach fertigte zunächst Liu Jia Führungsspielerin Ivana Malobabic mit 3:0 ab. Auch Anna Fenyvesi (gegen Sofia Polcanova) und Ida Jazbec (gegen Suthasini Sawettabut) kamen zu keinem einzigen Satzgewinn. Erst im Doppel konnten Ivana Malobabic/Ida Jazbec erstmals für die Gäste anschreiben, gingen 1:0 und 2:1 nach Sätzen in Führung. Aber Sofia Polcanova konnte mit Sawettabut das Match drehen, gewann 3:2, fixierte den 4:0-Endstand und den damit verbundenen 22. Titel für Linz AG Froschberg.

Wehmütig dann der Bundesliga-Abschied von Liu Jia. Die Ex-Europameisterin konzentriert sich auf ihre Trainerrolle, kommt schon beim WTT Youth Contender in Linz (27.4.-3.5.) als Leiterin des Girls Winning Teams zum Einsatz. Auch in der Bundesliga wird Liu Jia künftig als Coach eingesetzt.  

win2day 1. Damen-Bundesliga, oberes Play-Off

win2day Bundesliga-Finale am 23.4.

Linz AG Froschberg – NanoTech Villach 4:0
Liu Jia – Ivana Malobabic 3:0 (2, 5, 2)
Sofia Polcanova – Anna Fenyvesi 3:0 (2, 10, 5)
Suthasini Sawettabut – Ida Jazbec 3:0 (9, 6, 7)
Suthasini Sawettabut/Sofia Polcanova – Ida Jazbec/Ivana Malobabic 3:2 (-6, 4, -8, 6, 6)

Foto © GEPA pictures

24.04.2022, 09:55 Uhr

zurück