Main area
.

Informationskampagne: "Auf der sicheren Seite"

Informationskampagne:

Österreichische Apothekerkammer gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesskriminalamt und der Nationalen Anti-Doping Agentur.

Mit den Apotheken auf der sicheren Seite

Immer öfter fallen Kundinnen und Kunden auf dubiose Online-Medikamentenshops mit vermeintlich seriös gestalteten Webseiten herein. Das oftmals mit fatalen Folgen, denn online-Shops mit gefälschten Arzneimitteln stellen eine hohe Gefahr für die Gesundheit dar. Die Kundinnen und Kunden glauben oder wissen nicht, welches Risiko sie auf kriminellen Websites eingehen, zumal für den unbedarften User der Unterschied schwer feststellbar ist. Die Webseiten der Fälscher sind meist hochprofessionell.

Eines ist sicher: Rezeptpflichtige Arzneimittel aus dem Internet sind fast immer gefälscht und immer illegal.
Die österreichische Arzneimittelbehörde AGES Medizinmarktaufsicht gab im April 2015 erneut bekannt, dass 95 Prozent der von den Behörden aufgegriffenen rezeptpflichtigen Medikamente aus dem Internet Fälschungen sind.
Besonders betroffen sind beispielsweise auch Muskelaufbaupräparate, die den Wunsch nach einem schönen Körper möglichst schnell erfüllen sollen. Die perfekt gefälschten Verpackungen täuschen über den tatsächlichen, oftmals unter unhygienischsten Bedingungen hergestellten, Inhalt hinweg. Hinzu kommt, dass der Besitz über einer gewissen Grenzmenge, der Handel und die Weitergabe dieser Produkte strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Durch die hohe Sicherheit von Arzneimitteln in den heimischen Apotheken rechnen viele Österreicherinnen und Österreicher nicht mit gefälschten Medikamenten aus dem Internet.

Deshalb startet die Österreichische Apothekerkammer gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesskriminalamt und der Nationalen Anti-Doping Agentur eine neue Informationskampagne: „Auf der sicheren Seite“. „Wir möchten die Gesundheit unserer Kundinnen und Kunden erhalten und deshalb warnen wir verstärkt vor dubiosen Online-Apotheken. Wer auf der sicheren Seite bleiben möchte, vertraut auf die Apotheke vor Ort“, so Mag.pharm. Max Wellan, Präsident der Österreichischen Apothekerkammer.

Persönliche Beratung für Sportlerinnen und Sportler
Die Apothekerinnen und Apotheker in Österreich informieren die Kundinnen und Kunden über die richtige Einnahme, die Wirkung und mögliche Nebenwirkungen von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmittel. Zeigen Wechselwirkungen mit anderen Arzneien auf und beraten individuell und persönlich.
All diese Services für Ihre Gesundheit kann ein Online-Medikamentenshop nicht bieten. Trotzdem werden in Österreich täglich 8000-mal  Suchbegriffe wie “Medikamente online kaufen” oder “Muskelaufbaupillen günstig kaufen” über Suchmaschinen eingegeben. Die hohe Dichte krimineller Websites im Medikamentenbereich lassen fürchten, dass diese Suchanfragen auch auf illegalen Websites landen. Um auf jeden Fall auf der sicheren Seite zu bleiben, kommen Sie in ihre Apotheke vor Ort. Ihre Apothekerin oder Ihr Apotheker helfen Ihnen gesund und fit zu bleiben.  

zurück