Main area
.

Neue Leiter fürs Bundesreferat Schwimmen

Neue Leiter fürs Bundesreferat Schwimmen

Nach dem Rücktritt von Thomas Unger wurde der Posten des ASKÖ Bundesreferenten für Schwimmen neu besetzt.

Thomas Unger trat als langjähriger und sehr erfolgreicher ASKÖ Bundesreferent Schwimmen bei der jährlichen Bundesreferatssitzung im Rahmen der Staatsmeisterschaften in Graz zurück, um sich voll und ganz seiner Aufgabe als Generalsekretär des Österreichischen Schwimmverbandes zu widmen. Neuer Bundesreferent ist sein vormaliger Stellvertreter Klaus Brandstätter, die neue Stellvertreterin heißt Karin Meidlinger.

Klaus Brandstätter (1967 in Klagenfurt)

  • wohnhaft in Klagenfurt
  • mit dem Wassersport verbunden seit dem Jahr 1973
  • aktiv tätig im Schwimmen und Wasserball bis 2000
  • seit 1990 Trainer beim Schwimmverein Wörthersee
  • BRef Stv. seit Amtsantritt von Thomas Unger
  • Kassier beim Landesschwimmverband Kärnten
  • Rechnungsprüfer beim Österreichischen Schwimmverband
  • Teilnahme an allen CSIT Spielen als Betreuer und BRef Stv.

Karin Meidlinger (1960 in Wien)

  • wohnhaft in Wien
  • mit dem Schwimmen befasst seit dem Jahr 2000
  • Landesreferentin Sparte Schwimmen 2009 - 2012 ASKÖ-Wien, Landesreferentin Sparte Schwimmen 2012 - 2015, ASKÖ WAT Landesverband Wien, Landesreferentin Sparte Schwimmen 2015 - lfd.  ASKÖ WAT Wien
  • teilnehmende Betreuerin der SchwimmerInnen bei
    - CSIT 2012 in Italien Lignano
    - CSIT 2013 in Bulgarien Varna
    - CSIT 2014 in Israel Eilat
  • Obfrau des ASV-Wien (Arbeiter Schwimm Verein Wien) von 2009 bis 2013
  • Obfrau des ESV-Wien (Easy Swim Vienna- Schwimmverein) seit 2013

Die ASKÖ Sportabteilung freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen Führung im Schwimmreferat.

zurück