Main area
.

Neue Demenzvorsorge Strecke in Pasching eröffnet

Josef Hofko, Hermann Krist, Anita Rackaseder, Tina Blöchl, Birgit Gerstorfer, Peter Mair, Markus Hofko, Gisbert Windischhofer

Die ASKÖ Oberösterreich nimmt mit dem Projekt DemenzFit eine Vorreiterrolle in der Demenzprophylaxe ein. Nun wurde in Pasching die mittlerweile sechste DemenzFit Strecke eröffnet.

ASKÖ DemenzFit, so der Name des Projektes der ASKÖ Oberösterreich zur Vorsorge von Demenz durch Bewegung. Die niederschwelligen Angebote beinhalten eine Kombination aus sanfter Bewegung und geistigen Übungen. Studiendaten belegen, dass sich diese Verschmelzung positiv auf die Vorsorge dementieller Erkrankungen auswirkt.

Der Verein L(i)ebenswertes Pasching initierte die mittlerweile sechste Demenzvorsorge Strecke die im Gemeindegebiet die beiden Ortsteile Pasching Ort und Thurnharting verbindet. Die ASKÖ Oberösterreich begleitete das Projekt inhaltlich und stellte das Übungsgut für die Strecke zur Verfügung. Die Gemeinde Pasching unterstützte bei der Aufstellung der Beschilderung auf dem öffentlichem Gemeindegebiet.

Unter den Ehrengästen bei der offiziellen Eröffnung befanden sich die Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer, ASKÖ Präsident Hermann Krist und der Bürgermeister der Gemeinde Pasching Ing. Peter Mair. Alle Anwesenden unterstrichen die Wichtigkeit das tabuisierte Thema Demenz in die Öffentlichkeit zu stellen und niederschwellige Maßnahmen wie diese Strecke anzubieten. All diese unterschiedlichen Bausteine sind wirkungsvolle Initiativen im Kampf gegen die fortschreitenden Krankheit Demenz.

Die Landesgeschäftsführerin der ASKÖ Oberösterreich Mag.a Anita Rackaseder, MBA erklärt die Motivation, sich des Themas anzunehmen: "Die Demenz ist ein voranschreitendes Problem in unserer Gesellschaft. Untersuchungen zeigen klar den positiven Einfluss der Bewegung in der Prophylaxe auf. In diesem Zusammenhang können wir unsere Bewegungsexpertise sinnvoll einbringen."


zurück