Main area
.

MTB-Orienteering: Breitschädel holt Sprint-Titel nach Henndorf zurück

©privat

Bei der Sprint-Staatsmeisterschaft im MTB-Orienteering kürte sich Tobias Breitschädel zum Staatsmeister.

Zum bereits zweiten Mal nach 2014 war die Schwarzenberg-Kaserne in Salzburg Austragungsort der MTB-Orienteering Staatsmeisterschaft über die Sprintdistanz. In einem damals äußerst knappen Rennen belegte der Henndorfer Tobias Breitschädel nur acht Sekunden hinter Kevin Haselsberger aus Kärnten den zweiten Rang. Diesmal drehte Breitschädel den Spieß jedoch um.

Der  39-Jährige feierte im vom amtierenden Massenstart-Weltmeister Luca Dalavalle aus Italien angeführte stark besetzten Rennen in 29:02 Minuten den Tagessieg auf der 13,5 km langen Elite-Strecke. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Rieder Bernhard Schachinger (29:56) sowie Titelverteidiger Haselsberger (30:03). Dalavalle belegte in 31:56 den sechsten Rang.

Das Kasernengelände gilt in der Szene aufgrund der vorhandenen campusähnlichen Infrastruktur und der sehr hohen Fahrgeschwindigkeit als eines der anspruchsvollsten in Österreich. „Bei so einem Starterfeld hatte ich nur eine Chance: volles Risiko vom Start weg“, verriet der frischgebackene Staatsmeister im Ziel. Breitschädel weiter: „Das Tempo war wie beim Sprint üblich über die gesamte Strecke extrem hoch. Die Wiesenpassage in der Mitte des Rennens musste man volles Rohr durchtreten um am Ende vorne zu sein!“

Die beim MTB-Orienteering übliche Wegbenützungspflicht gilt aufgrund einer Ausnahmeregelung im abgesperrten Areal der Kaserne nicht, das ermöglichte bedeutend schwierigere Routenwahlen und Querfahrpassagen. Insgesamt mussten beim ersten nationalen Saisonhöhepunkt in der Herren-Elite-Kategorie 34 Posten in vorgegebener Reihenfolge im Einzelstartmodus angefahren werden, die exakte Streckenführung ist den Athleten bis unmittelbar vor dem Start nicht bekannt.

Der Henndorfer Sprint-Weltmeister 2012 blieb vor allem in der orientierungstechnisch schwierigen Panzergrube im Südwesten des Gebiets fehlerfrei und prolongierte seine Serie von nunmehr 23 Medaillen en suite bei MTB-O Staatsmeisterschaften. Mit seinem insgesamt 17. Staatsmeistertitel ist der KTM-Pilot auch vorzeitig für die Ende Juni nahe Budapest stattfindende Europameisterschaft qualifiziert.

Bei den Damen krönte sich die Burgenländerin Sonja Zinkl erstmals zur Staatsmeisterin. Sie verwies die Kärntnerin Marina Rainer sowie die Rekordtitelträgerin Michaela Gigon aus Wien auf die Plätze. Aus Salzburger Sicht überzeugte vor allem Birgit Eisl mit ihrem Sieg in der Kategorie Damen 21 kurz.

Resultate

zurück