Main area
.

Gender Equality

Die Umsetzung von Chancengleichheit für Frauen und Männer im Sport ist eines der Hauptziele des Europarats und er Europäischen Union.

Im Rahmen des Projekts „ALL IN – Towards Gender Balance“ führte der Europarat mit Unterstützung des Internationalen Olympischen Komitees eine Datenerhebungskampagne über Frauen und Männer im Sport in 19 europäischen Ländern durch.

Albanien, Österreich, Aserbaidschan, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Israel, Litauen, Montenegro, Niederlande, Portugal, Serbien und Spanien unterstützen dieses Vorhaben.

Im Fokus standen sechs Hauptbereiche: Führung, Coaching, Beteiligung, geschlechtsspezifische Gewalt, Medien/Kommunikation und Politik sowie Programme zur Förderung von Chancengleichheit von Männern und Frauen im Sport.

Zur Teilnahme an dieser Umfrage waren folgende Organisationen/Stellen eingeladen:
Das Sportministerium, das Nationale Olympische Komitee und die nationalen Sportverbände der einzelnen Länder.
Im Rahmen einer nationalen Erhebung waren alle Dach- und Fachverbände auf Bundesebene dazu aufgerufen sich an der Befragung zu beteiligen.

Eine solide Datenbasis ist für unsere Arbeit enorm wichtig. Durch die Beantwortung des Fragebogens leisten wir gemeinsam einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung einer europaweiten Datenerhebung und zur Erhebung des Status Quo auf nationaler Ebene. Die Ergebnisse bieten politischen Entscheidungsträgern und Sportorganisationen auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene eine solide Grundlage für die Definition und Verabschiedung.

Die Zusammenfassung all dieser gemeinsamen Erhebungen findet am 10.und 11.9. 2019 in Brüssel statt.

An dieser Stelle ganz herzlich Dank an alle teilnehmenden und unterstützenden Organisationen !


zurück