10 Jahre 100% Sport

Bekannte Themen – neue Herausforderungen

Sport ist ein wesentlicher gesundheits- wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Faktor in unserem täglichen Leben, der  auch in rechtlicher Hinsicht eine stark wachsende Bedeutung einnimmt.

Gleichzeitig wird es zusehends klarer, dass der Sport und seine Organisationen sich vor gesellschaftlichen Themen wie der Prävention sexualisierter Gewalt und der Bemühung um ausgewogene Geschlechterverhältnisse in Gremien und  Coaching nicht mehr verschließen können.

Es ist gerade jetzt höchste Zeit, größten Wert auf die chancengleiche Entwicklung der Potentiale von Mädchen und Buben, weiblichen UND männlichen Jugendlichen zu legen, denn sie sind die zukünftigen TrainerInnen, FunktionärInnen und PräsidentInnen.

Komplexe Problemstellungen bedürfen komplexer Lösungsansätze:

Die Aufgabe von 100% Sport, als Kompetenzzentrum für Chancengleichheit ist es, hier verstärkt Bewusstseinsarbeit zu leisten. In den vergangenen Jahren haben wir daher die Ausbildungsschienen und Beratungsleistungen erweitert um einerseits auf den steigenden Informationsbedarf der Sportorganisationen zu reagieren, andererseits um den politischen Auftrag zu erfüllen und den Empfehlungen auf Europäischer Ebene nachzukommen.

In Zusammenarbeit mit der BSPA werden seit 2015 TeilnehmerInnen des staatlichen TrainerInnengrundkurses zum Thema Geschlechtergerechtigkeit weitergebildet.

Seit 2017 hat 100% Sport zahlreiche Ausbildungen durchgeführt:

1. ReferentInnen „Für Respekt und Sicherheit – gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ die Wissen zu diesem Themenbereich an Vereine und SportlerInnen weiter geben können.

2. Mulitplikatorinnenausbildungen , die Ansprechpersonen zu dem o.a. Thema in ihren Verbänden und Vereinen sind.

Seither ist das ExpertInnen-Netzwerk stetig am Wachsen.

Roundtable Gespräche, die in Kooperation mit der BSO durchgeführt werden, sollen zum Austausch zwischen Hilfsorganisationen und dem organisierten Sport beitragen.

Weitere Termine finden auch heuer noch statt.

zurück