SWARCO RAIDERS holten "Perfect Season"

© GEPA Pictures

Beim finalen Showdown dieser Football Saison holten sich die SWARCO RAIDERS Tirol den letzten und wichtigsten Sieg. Im Austrian Bowl XXXV setzten sie sich gegen die Dacia Vikings mit 42:34 durch.

Vor knapp 6.000 Zuschauern lieferten sich die Vereine aus Tirol und Wien ein spannendes Spiel in der NV Arena. Schlussendlich  jubelten die SWARCO RAIDERS Tirol über einen 42:34-Sieg. 

Somit holten sie sich nicht nur den Staatsmeistertitel, sondern auch die erste "Perfect Season" überhaupt und das zweite "Triple" in Folge.

SWARCO RAIDERS Head Coach Shuan Fatah: "Es war das erwartet schwere Spiel. Die erste Hälfte war grottenschlecht bei uns. Am Ende haben wir eine starke zweite Hälfte gemacht und sie niedergerungen. Die Vikings haben schlau gespielt. Da waren Unzulänglichkeiten unsererseits zu sehen. In der zweiten Hälfte haben wir uns angepasst, dann musste noch das Laufspiel von Spencer gestoppt werden. Chris ist ein toller Coach. Das war ganz harte Arbeit heute für uns. Am Ende zählt der Sieg. Zum Glück konntne wir uns schon vorab mental darauf vorbereiten, weil genau so ein schweres Spiel haben wir erwartet."

Dacia Vikings Head Coach Chris Calaycay: "Wir haben super gespielt, aber es waren zu viele Fehler dabei. Es hat nicht alles zusammen gepasst. Die erste Halbzeit war super. Die Fehler die danach passierten, darf man gegen die SWARCO RAIDERS nicht machen. Wir haben gezeigt, dass wir da sind und haben gekämpft. Wir waren im Austrian Bowl und hatten unsere Chance. Ich bin stolz auf die Burschen. Wir haben alles gegeben. Leider haben wir nicht gewonnen, aber Gratulation an die Raiders."

SWARCO RAIDERS Tirol

Dacia Vikings

FOTOS © GEPA Pictures


zurück