Main area

.

Übungsleiter:innen Ausbildung Minigolf 2021/22

 IMG_2726.jpg

„Mit dieser Ausbildung soll die Basis-Jugendarbeit in den Vereinen verbessert werden. Die Ziele des Kurses sind darin zu sehen, dass alle, die an der Jugendarbeit interessiert sind, die theoretischen und praktischen Grundlagen erhalten, um ein Nachwuchstraining im Verein leiten zu können.“

Dieses doch sehr fordernde Ziel wurde bei der Planung der Ausbildung definiert. 18 Monate später kann mit Recht behauptet werden, es erreicht zu haben. Die theoretische Basis dazu wurde in einem gut organisierten Online-Modul der ASKÖ bereits im Februar 2021 gelegt. Vom 10. – 12.6.2022 wurde vom ÖMGV dann der Praxisteil organisiert und durchgeführt. Ein bunter Mix aus theoretischen Vorträgen, Diskussionen und praktischen Übungen erwartete die zwölf zukünftigen Übungsleiter:innen in der Halle in Hohenems. Zu ihnen gesellten sich noch zehn interessierte Instruk-tor:innen, die die Gelegenheit nutzten, ihr Wissen über Jugendtrainings zu erweitern.
Wesentlicher Schwerpunkt der praktischen Übungen war die Vermittlung grundlegender Minigolftechniken auf spielerische Art. „Das gemeine Bananen-V“ stand dabei ebenso im Mittelpunkt wie die Varianten „Speedgolf“ und „Stockschießen“. Die Kursteilnehmer:innen konnten dabei nicht nur den „Funfaktor“ der ungewohnten Spielformen erleben, sondern auch den Trainingseffekt wahrnehmen.
In den Theorievorträgen wurde besonders auf den richtigen Umgang mit Kindern, Jugendlichen und deren Eltern, sowie auf die körperlichen und geistigen Entwick-lungsstufen Wert gelegt. Abgerundet wurden die Themen mit der Besprechung des Ehrenkodex gegen sexualisierte Gewalt, der von allen Teilnehmer:innen anschließend auch unterzeichnet wurde.
Viele Beispiele aus langjährigen Erfahrungen konnten die Vortragenden in die Diskussionen rund um die Jugendarbeit einbringen. Der richtige Umgang mit dem Material war dabei ebenso Thema, wie die Vorbereitung eines mehrtägigen Bewerbs oder die Gestaltung von Trainings für heterogene Gruppen.
Viel Lob gab es bei der Abschlussrunde nicht nur für die verschiedenen Vortragenden, sondern vor allem auch für die Gastgeber aus Vorarlberg. Neben der Bereitstellung optimaler Räumlichkeiten kümmerten sie sich liebevoll um das leibliche Wohl der Teilnehmer:innen.
Ein großer Dank geht einerseits an die Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, die die Kosten für die Weiterbildung der Instruktor:innen im Rahmen eines K-Projektes übernommen haben. Andererseits ergeht er an den Fachverband, der seinerseits den Kostenanteil für die Übungsleiter:innen trägt.
12 neue Übungsleiter:innen mit Schwerpunkt Jugendarbeit und 10 Instruktor:innen mit Weiterbildung auf diesem Gebiet sind ein sehr erfolgreicher Abschluss für die Minigolfszene. Sie werden hoffentlich schon bald in ihren Vereinen für Aufschwung sorgen.

Gaby & Wolfgang Danner

© Foto: Danner


zur├╝ck