Main area
.

Entscheidung im ASKÖ-Nachwuchs-Cup gefallen

Entscheidung im ASKÖ-Nachwuchs-Cup gefallen

Die ASKÖ-Bundesorganisation setzt in den Jahren 2019, 2020 und 2021 einen Schwerpunkt in der Leichtathletik und fördert die besten ASKÖ-Nachwuchsvereine Österreichs in der olympischen Kernsportart Nummer 1.

Der ATSV Linz LA konnte sich im ASKÖ-Nachwuchs-Cup hauchdünn vor SVS-Leichtathletik durchsetzen - mit 729 gegenüber 723 Punkten eine denkbar knappe Entscheidung. Die Oberösterreicher sicherten sich somit auch den Siegerscheck mit 6.000 Euro.

Der Cup wurde von der ASKÖ mit 60.000 Euro für drei Jahre dotiert, ein spannendes Rennen um den Siegerscheck ist somit auch für 2020 und 2021 garantiert. Dritter im Ranking wurde ATSV OMV Auersthal, welche sich immerhin noch 4.000 Euro sichern konnten, LCAV Jodl Packaging und LAC Klagenfurt teilen sich den vierten Platz und erhalten jeweils 2.500 Euro. Ein ausführlicher Bericht erscheint nach der Übergabe des Schecks.

Hier geht's zum Ranking

Am ASKÖ Leichtathletik Nachwuchs-Cup nahmen automatisch alle 78 ÖLV-Mitgliedsvereine, die dem Dachverband ASKÖ angehören, teil, in dem sie TeilnehmerInnen in den Altersklassen U18, U16 und U14 zu österreichischen Meisterschaften entsandten bzw. StarterInnen bei den internationalen Nachwuchshöhepunkten der U18-Klasse stellten. Die Punktevergabe erfolgte analog zum herkömmlichen ÖLV-Cup.

zurück