Main area
.

ASKÖ Jugendsportwoche 2016

KRIST-Hermann-mit-den-Sportlern

Die ASKÖ-Jugendsportwoche in Obertraun war auch 2016 wieder ein großer Erfolg. Die jugendlichen SportlerInnen bekamen eine tollen Rahmen geboten und fühlten sich ausgesprochen wohl.

Montag

Die ASKÖ-Jugendsportwoche 2016 startete mit einem Besuch unseres ASKÖ-Präsidenten Hermann Krist. Nach einem gemeinsamen Fotoshooting ging es zu den ersten Trainingseinheiten. Die ASKÖ-SportlerInnen trainierten in ihren jeweiligen Sportarten Leichtathletik, Judo, Handball und Tischtennis, auch unser Präsident durfte sich in den verschiedenen Sportaten ausprobieren und machte eine sehr gute Figur dabei. Am Nachmittag kam es zu einem plötzlichen, heftigen Gewitter und das Programm musste in die top ausgestatteten Hallen verlegt werden. Am Abend konnte das Sportprogramm  wieder draußen vor der herrlichen Dachstein-Kulisse  genossen werden

Dienstag

Der heutige Tag wurde von traumhaftem Wetter und strahlendem Sonnenschein begleitet, so machte das Sporteln gleich noch viel mehr Spaß. Die SportlerInnen trainierten wieder in ihrer jeweiligen Sportart, probierten aber auch die anderen Sportarten aus. Neben den klassischen Einheiten, lockerten die engagierten TrainerInnen ihr Training mit lustigen Spielen und Geschicklichkeitsübungen auf. Am Abend wurden die jungen ASKÖler mit isotonischem Getränk und Riegeln von Headstart überrascht.

Mittwoch

Mittwoch ist traditionell unser Ausflugstag. Am Vormittag trainierten noch alle fleißig und nach dem Mittagessen ging es dann für die meisten mit dem Schiff ins bildschöne Hallstatt. Die ganz Motivierten fuhren von Obertraun mit der Seilbahn zur Mittelstation und von dort aus wanderten sie einen sehr anspruchsvollen Weg zu den „Five-Fingers" mit wunderschönem Ausblick auf Tal und Gebirge. Am Abend hatten die Leichtathleten und Judoka, aufgrund ihres anstrengenden Vormittagtrainings, Freizeit. Für die Tischtennisspieler und Handballer hieß es noch einmal schwitzen.

Donnerstag

Heute war ein sehr ereignisreicher und vielseitiger Tag für unsere SportlerInnen. Am Vormittag besuchten uns die Landesgeschäftsführerin der ASKÖ Oberösterreich Anita Rackaseder und der Präsident der ASKÖ Oberösterreich Fritz Hochmair. Sie sahen sich alle Sportarten aufmerksam an und begrüßten die sportbegeisterten Teenager. Für alle stand heute ein Orientierungslauf am Programm, jede Sparte zu einer anderen Tageszeit. Den Anfang machten die Tischtennisspieler. Natürlich wurde wieder fleißig trainiert. Neben den herkömmlichen Trainingseinheiten wurden die Sportarten mit unterschiedlichen Spielen aufgelockert. Die Judoka bewältigten einen Hindernisparcours nach Zeit, die Leichtathleten machten Ballspiele mit Basketbällen, die Tischtennisspieler spielten Frisbee, die Handballer Beachvolleyball und die Gruppe Sport und Action zeigte ihr Können in Fußballtennis.

Freitag

Der letzte Tag der Jugendsportwoche wurde am Vormittag noch einmal für abwechslungsreiches Training genutzt. Am Nachmittag forderten dann die einzelnen Sparten das Trainerteam zum Fußballmatch. Vor allem unsere Trainer kamen dabei ganz schön ins Schwitzen, die Routine siegte aber doch meistens. Nur im letzten Match schafften die Jugendlichen einen Sieg im Elfmeterschießen. Danach ging es gemeinsam zum Sandplatz, wo beim Tauziehen ein letzter gemeinsamer Bewerb mit Mixed Teams durchgeführt wurde. Die Siegerehrung am Abend wurde leider verregnet, die letzten Stunden der ASKÖ Jugendsportwoche konnten dann alle Teilnehmer doch noch im Freien nutzen, bevor es am Samstag wieder zurück nach Hause ging.

Ein großes Lob gebührt allen Verantwortlichen, die zu dieser gelungenen Jugendsportwoche ihren Beitrag leisteten.

zurück