Main area

.

ASKÖ-Jugendsportwoche 2024

© PHOTO PLOHE ©_PHOTO_PLOHE_R90096_ASKÖ-Jugend Sportwoche.jpg

Die ASKÖ-Bundesorganisation richtet heuer bereits zum 73. Mal ihr größtes Jugendcamp im Bundessport- und Freizeitzentrum (BSFZ) in Obertraun aus.

    Sonntag, 14.07.2024

    Heute, Sonntag, 15.07.2024 reisten 109 Jugendliche im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun an. Nach dem Abendessen und den Begrüßungsworten wurde den Teilnehmer:innen das Trainer:innen Team vorgestellt. Anschließend bekamen alle ein Erinnerungs T-Shirt. Abends konnten die Jugendlichen das Europameisterschaftsfinale verfolgen.

    Montag, 15.07.2024

    Heute, Montag, startete das Training für alle Jugendlichen in den jeweiligen Kernsportarten. Die Tischtennisspieler arbeiteten intensiv an ihrer Beinarbeit. Die Gruppe der Volleyballer:innen teilte sich - eine Gruppe arbeitete an den Angriffen in der Halle, während ein kleinerer Teil das sonnige Wetter für Beachvolleyball ausnutzte. Die Leichtathleten und Leichtathletinnen spielten "Capture the flag", bevor in den ersten Disziplinen trainiert wurde. Im Judo wurden die unterschiedlichen Wurfrichtungen geübt. Die Sparte der Handballer:innen übte Kreuzungen mit Torabschlüssen. Die Mittagspause wurde von vielen genutzt, um sich im Pool abzukühlen. Nach dem Abendessen stellte ASKÖ Präsident Hermann Krist die Bedeutung und Arbeit der Special Olympis Österreich vor. Wir freuen uns bereits, dass uns Donnerstag eine Gruppe Special Olympics Athleten aus Oberösterreich besuchen wird.

    Hier geht's zu den Fotos

    Dienstag, 16.07.2024

    Heute Vormittag besuchte Sportfotograf Helmut Ploberger die ASKÖ Jugendsportwoche. Vor dem Mittagessen wurde dann auch, gemeinsam mit dem ASKÖ Vorstand sowie den Abteilungsleiter:innen der ASKÖ Bundesorganisation, die die vergangenen zwei Tage für Zukunftsgespräche genutzt hatten, das gemeinsame Gruppenfoto gemacht. Die Sparte der Tischtennisspieler nutzte den heutigen Tag, um die Grundtechniken zu verbessern. Nachmittags wurden dann einige Sätze gespielt. Für die Volleyballer:innen stand heute der Spielaufbau sowohl in der Halle als auch am Beachvolleyballplatz auf dem Trainingsplan. Die Gruppe der Beachvolleyballer:innen spielte dann zum Abschluss "King of the Court". Im Handballtraining hieß es heute unterschiedliche Wurfkombinationen zu trainieren. Die Judoker:innen arbeiteten am heutigen Tag an den Wurftechniken. Der Vormittag stand hier im Zeichen der Hüft- und Handwürfe, nachmittags wurden dann auch Beinwurftechniken trainiert. In der Leichtathletik standen heute die Disziplinen Speerwurf, Kugelstoß und Hochsprung auf dem Programm. Das Nachmittagsprogramm wurde mit einer Akrobatikeinheit gestartet. Abends führten die Tischtennisspieler ein Vierertisch-Turnier durch.

    Hier geht's zu den Fotos

    Mittwoch, 17.07.2024

    Der heutige Tag startete für die Judoker:innen mit der ersten Einheit bereits vor dem Frühstück. Nach dem Frühstück ging es dann auch für alle anderen Sparten in die Trainingseinheiten. Die Volleyballer:innen trainierten unter anderem den Doppelblock sowie auch Stabilität und Rumpfkräftigung. Die Tischtennisspieler übten Aufschläge, bevor es in Spielformen ging. Im Judo wurde an Festhalte- und Festlegetechniken trainiert. Die Gruppe der Leichtathleten und Leichtathletinnen nutze den heutigen Vormittag, um in der Kraftkammer und im Fitnessraum an der Athletik zu arbeiten. Die Sparte der Handballer:innen trainierte unterschiedliche Passvarianten.
    Der heutige Nachmittag war trainingsfrei und die Jugendlichen konnte zwischen 3 unterschiedlichen Ausflügen auswählen. 5 Jugendliche wanderten 1,5 Stunden zur Eisenriesenhöhle, die sie im Anschluss besuchten, 10 Jugendliche fuhren mit der Seilbahn auf den Krippenstein und besuchten die Five Fingers von Obertraun. Die Mehrheit der Jugendlichen fuhr mit dem Schiff nach Hallstatt und schlenderte durch die Gassen. Für die Handballer:innen gab es abends noch ein Turnier auf dem großen Feld.

    Hier geht's zu den Fotos

    Donnerstag, 18.07.2024

    Heute starteten alle Sportarten um 09:00 Uhr mit ihren Trainings, da sich für den Vormittag Besuch von einer Gruppe von Special Olympics Athleten, bestehend aus Floorball- und Fußballspielern, angekündigt hatte. Präsident Hermann Krist kam erneut zur ASKÖ Jugendsportwoche und führte die Gruppe gemeinsam mit der Kursleitung durch die unterschiedlichen Sportarten. Die Jugendlichen nahmen die Special Olympics Athelten herzlich auf, sodass diese im Tischtennis und Volleyball gleich gemeinsam ein Match spielten. Nach dem Besuch bei den Judoker:innen wurden in der Sparte Handball gemeinsam Torwürfe geworfen. Einige der Leichtathleten übten sich als Coaches für die Special Olympics Athleten und trainierten mit ihnen an der Diskustechnik. Anschließend stellten diese den Jugendlichen der ASKÖ Jugendsportwoche die Sportart Floorball vor und es wurde gemeinsam gespielt. Nach dem Mittagessen gab es für alle eine Abkühlung im Pool oder im Kältebecken. Danach ging es für die Special Olympics Athleten wieder nach Hause. Neben diesem Besuch kam auch unser Bundesreferent für Volleyball Andreas Burgstaller vorbei und begrüßte alle Volleyballer:innen. Nachmittags wurde wieder in den Kernsportarten fleißig trainiert. In der Sparte Tischtennis und Volleyball starteten bereits Abschussbewerbe der Woche. Die Leichtathleten und Leichtathletinnen trainierten Sprints, Kugelstoß und Hochsprung. Die Judoker:innen trainieren Randoris. Neben Beachhandball und Handball absolvierten auch einige heute den Orientierungslauf.

    Hier geht's zu den Fotos

    zurück