Main area
.

Positive Bilanz bei Schwimm-EM

© GEPA

Die OSV-Bilanz bei der 20. LEN Kurzbahn-EM fällt sehr positiv und erfreulich aus. Die Erwartungen des Schwimmverbandes wurden mannschaftlich von den neun Damen und zehn Herren in Glasgow bei weitem übertroffen. Aus ASKÖ-Sicht gab es einige nennenswerte Ergebnisse.

Mit Lena Kreundl (ehemalige Sportlerin des ASV Linz, die seit kurzem in der Schweiz für den SC Uster Wallisellen schwimm), Caroline Pilhatsch, Lena Grabowski, Claudia Hufnagl und der 4x50 Freistil-Staffel der Herren mit Heiko Gigler, Robin Grünberger, Bernhard Reitshammer (ASV Linz) und Alexander Trampitsch (SC Steyr) war der OSV in fünf EM-Finalläufen vertreten, dazu noch mit Christopher Rothbauer vom SVS Schwimmen (2.), Bernhard Reitshammer vom ASV Linz (2.), Heiko Gigler und Cornelia Pammer im Semifinale.

Insgesamt holte das OSV-Team in Glasgow 16 Österreichische Rekorde, zwei Ö-Junioren-Rekorde und beeindruckende 40 persönliche Bestleistungen bei 64 Einzel- und 6 Staffel-Starts, unter andrem:

Marlene Kahler (SVS Schwimmen)

800 m Freistil – 8:22,98 (9.) PB

Christopher Rothbauer (SVS Schwimmen)

50 m Brust – Semifinale 26,49 (11.) Ö-Rekord
200 m Brust – 2:05,31 (9.) ÖR
100 Brust – 57,80 (6.) im Semifinale
100 m Lagen – 54,37 (29.) PB

Bernhard Reitshammer (ASV Linz)

50 m Brust – Semifinale 26,59 PB
200 m Lagen – 1:56,56 PB
100 m Lagen – 52.55 (8.) im Semifinale

Patrick Staber (SVS Schwimmen)

400 m Lagen – 4:08,30 (11.) PB
200 m Lagen – 1:59,45 PB

 Alexander Trampitsch (SC Steyr)

50 m Freistil - 22,27 (53.) PB
100 m Freistil – 47,68 (20.) ÖR

Johannes Dietrich (SC Steyr)

100 m Brust – 1:00.03 (33.) PB

Lena Kreundl (ehemals ASV Linz, SC Uster Wallisellen)

100 m Lagen – Finale 59,36 ÖR
200 m Lagen – 2:12,50 (17.) PB

Nähere Infos gibt es auf der Website des Österreichischen Schwimmverbandes sowie unter www.euroswim2019.com

zurück