Main area
.

"Integrationspreis Sport 2016" für zwei ASKÖ-Vereine

Am 5. Dezember 2016 wurde der "Integrationspreis Sport" von Integrationsminister Sebastian Kurz und Sportminister Hans Peter Doskozil verliehen. Zwei ASKÖ-Mitgliedsvereine gewannen jeweils einen Anerkennungspreis und freuen sich über 1.000 Euro.

Beim "Integrationspreis Sport 2016" wurden 12 Sportprojekte ausgezeichnet, die das Miteinander von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund fördern und damit einen Beitrag dazu leisten, dass Integration besser gelingen kann. Unter den Preisträgern befinden sich mit Beinmotion und WBH Wien zwei ASKÖ-Mitgliedsvereine aus Wien. Beide freuen sich über je 1.000 Euro. Die ASKÖ gratuliert herzlich.

Allen weiteren Projekteinreichern, welche bei der diesjährigen Preisverleihung nicht ausgezeichnet wurden, sei an dieser Stelle besonderer Dank und Anerkennung für ihre Integrationsbemühungen ausgesprochen.

www.sportpreis.at

Zu den Projekten

"#sportforhope" – Beinmotion

Das Sportprojekt fördert Kinder und Jugendliche mit Fluchtgeschichte bei Ihrer Integration in Österreich. Durch den Aufbau von Kooperationen mit unterschiedlichen Vereinen und Verbänden sollen die Kinder und Jugendliche durch den Zugang zu Sport eine sinnvolle Freizeitgestaltung haben und Regeln für ein guten Zusammenspiel sowie Zusammenleben kennen lernen. Unterstützt wird das Projekt durch SozialpädagogInnen und DolmetscherInnen.
www.beinmotion.at

"W I R - WBH Wien invites refugees" - WBH Wien

Das Sportprojekt von Wiens größtem Badmintonverein fördert das Miteinander von Flüchtlingen und ÖsterreicherInnen. Personen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, Religion, Nation, Hautfarbe und sozialer Herkunft können gemeinsam dem Sport Badminton nachgehen und dabei ihre Deutschkenntnisse festigen.
wbh-wien.at

FOTOS: BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer, Integrationsminister Sebastian Kurz, Sportminister Hans Peter Doskozil, Geschäftsführer des ÖIF Franz Wolf mit den Gewinnern WBH Wien und Beinmotion.


zurück