Main area
.

Nachhaltigkeit im Sport

SPORTOPIA 22

Die BT Füchse - Handballclub Bruck-Trofaiach luden am 13. Oktober zur SPORTOPIA 22 in den Stadtsaal Trofaiach.

SPORTOPIA ist das Forum für Nachhaltigkeit im Sport – ein einzigartiger Austauschplatz für Erfahrungen, Ideen und smarte Lösungen für Sportorganisationen und Unternehmen.

ASKÖ Vizepräsident und ASKÖ Stmk. Präsident Gerhard Widmann begrüßte alle Anwesenden und wünschte einen spannenden Austausch. Neben der Keynote von Daniel Dahm (deutscher Wissenschaftler, Unternehmer und Aktivist, der sich seit den frühen 1990er Jahren für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung in der Wissenschaft engagiert) gab es einen von Sepp Hackl moderierten Dialog, im Zuge dessen auch ASKÖ Präsident Hermann Krist auf die Bühne gebeten wurde. Dieser betonte, dass das Thema Nachhaltigkeit in der ASKÖ einen hohen Stellenwert hat und zeigte sich erfreut über die Pionierarbeit der BT Füchse zu dieser Thematik. "Die Vereine, allen voran die Sportvereine, haben eine besondere Bedeutung in der Gesellschaft in Hinblick auf Zusammenhalt und Gemeinschaft. Auf sie kommen jetzt auch angesichts der steigenden Energiepreise harte Zeiten zu und es gilt, sie bestmöglich zu unterstützen", so Krist. Die ASKÖ hat sich hier bereits Gedanken gemacht, wie ihren 4.300 Mitgliedsvereinen geholfen werden kann. Eines muss jedoch klar sein, so Krist. Das Geld darf nicht allein aus dem Sportfördertopf kommen. Sport ist bekannter weise eine Querschnittsmaterie. Der ASKÖ Präsident fordert die Politik auf, endlich die wichtige gesellschaftspolitische Funktion des Sports in Österreich anzuerkennen und eine Ministerien-übergreifende Finanzierung sicherzustellen. Auch an die Wirtschaft appelliert er, nicht nur den Spitzensport zu unterstützen sondern sich auch im Breitenspot zu engagieren.

Die ASKÖ bedankt sich bei den BT Füchsen und dem Umweltbundesamt mit seinem Vertreter Jörg Meixner für die Organisation dieser – gerade angesichts der aktuellen Situation – wichtigen Veranstaltung.