Main area

.

Nachhaltigkeit, was ist das?

© Letone/pixabay bottle-7117637 Letone auf pixabay_1200.jpg

Umweltschutz, Müllvermeidung, Energieeffizienz? Oder mehr? Viele Themen verbergen sich hinter diesem Thema, das unsere Gesellschaft in jedem Bereich, auch dem organisierten Sport, zu einem Umdenken und Handeln bringen muss und wird.

Die ASKÖ wird dazu ihren Beitrag leisten und dem Thema Nachhaltigkeit im Sport ab sofort einen Platz einräumen, um umfassend zu informieren und allfällige Lösungsansätze bzw. Schritte dazu aufzuzeigen.

Sport ist überall - in Hallen, Plätzen und Stadien, in den Bewegungsräumen der Städte, in der freien Natur!
Sport zeichnet sich seit jeher durch hohe Glaubwürdigkeit aus und hat die Gesellschaft als wichtigen sozialen und bildungspolitischen Faktor seit jeher geprägt. Er ist sicherlich nicht einer der größten Dreckschleudern auf unserem Planeten, aber eine jener gesellschaftlichen Kräfte, die in der Lage sind, als Vorbild zu fungieren.

Nicht nur im Rahmen sportlicher Großereignissen stehen Funktionäre und Sportler vor Entwicklung enormen Herausforderungen, auch im alltäglichen Vereinsleben muss nachhaltiges Tun eine Selbstverständlichkeit werden – das ist nicht immer einfach, aber sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll.

Nachhaltigkeit ist Teamwork - die ASKÖ betrachtet die einzelnen Aspekte nachhaltigernicht isoliert voneinander, sondern setzt diese in sinnvoller Weise zueinander in Beziehung.

Die ASKÖ, die in ihrem Namen den Begriff "Sport und Körperkultur in Österreich" trägt, und ihre Mitgliedsvereine und Funktionär:nnen, können nur in einem Miteinander in eine Zukunft gehen, die es auch nachfolgenden Generationen ermöglicht, ihren sportlichen Bedürfnissen so nachzukommen, wie wir es bisher konnten und gewöhnt waren.

zur├╝ck