Main area

.

ASKÖ - Bundesmeisterschaft Basketball 2023

zur├╝ck

ASKÖ - Bundesmeisterschaft Basketball 2023
23.09.2023 - 24.09.2023
Graz-Eggenberg, Steiermark, AT
Dr. Heinz Gaisrucker
01.09.2023
  •   ASKÖ Bundesorganisation - Sport I
  •   Dagmar Pfalz
  •   sport@askoe.at
  •   +43 1 869324527
  •   
  •   +43 1 8693245 28
  •   www.askoe.at
  •   

Bericht zur ASKÖ Bundesmeisterschaft Basketball U14 in Graz 2023

Alle Spiele wurden am Wochenende 23./24.September 2023 in der ASKÖ-Bewegungshalle Graz/
Eggenberg durchgeführt, die Altersgruppe setzte sich aus den Jahrgängen 2010 und jünger zusammen.
Zum zweiten Mal wurde eine ASKÖ-Bundesmeisterschaft für Mädchen in 3X3-Form
ausgetragen, an der sieben Teams aus den Bundesländern Steiermark, Oberösterreich, Kärnten
und Wien teilnahmen. Dieser Bewerb wurde am Samstag unter reduzierten FIBA-Regeln auf einen
Korb mit 3 Spielerinnen am Feld plus einer Wechselspielerin gespielt, mit den Spielzeiten 7 Minuten
brutto und einem Maximalscore bis 11 Punkte (FIBA: 10 Minuten netto bis Score 21 Punkte).
Platzierung bei den Mädchen:
1.Platz ”Gold” nach Oberösterreich/1
2.Platz ”Silber” in die Steiermark
3.Platz ”Bronze” nach Oberösterreich/2
4.Platz Wien für das Team von WAT Landstraße Capricorns
Die Siegerehrung bei den Mädchen wurde im Beisein von Martin Trmal als Vertreter des Österreichischen
3X3-Nationalteams vorgenommen, der die Medaillen an die Mädchen vergab.
Bei den Burschen war auf Grund der Vorjahrsergebnisse die Favoritenrolle des Teams aus Oberösterreich
zu erwarten, dem bereits nach dem ersten Spiel gegen die Wiener Auswahl die Oberösterreicher
gerecht wurden. Sie traten mit einer geschlossenen Mannschaft des Vereins FCN Wels
unter dem renommierten Coach Dietmar Söllner an. Es gab da keine Chance für die drei anderen
Mannschaften daran zu rütteln. Coach Söllner strebt dementsprechend auch für diese Saison den
MU14-Staatsmeisterschaftstitel in der heurigen Superliga an.
Somit entstand die Herausforderung, welche der anderen drei Teams die Silbermedaille wird holen
können. Diese Entscheidung fiel im Spiel zwischen Steiermark und Wien, aber erst nach einem
langwierig wechselhaft verlaufenden Auf- und Ab beider Teams auf einem doch basketballerisch
niedrigen Niveau, mit vielen technischen Fehlern und einer schwachen Wurfleistung. Erst im vierten
Viertel konnten die Wiener einen Vorsprung mit sechs Punkten herausholen, der in der
Schlussphase sogar eine Differenz von 18 Punkten für die Wiener ergab. Die Mannschaft aus Kärnten wurde heuer Schlusslicht in der Platzierung. Ich erinnere mich noch, als Kärnten den ASKÖ-Bundesmeistertitel im Jahr 2018 erringen konnte, damals auch in Graz in der neu errichteten Sporthalle Eggenberg. Nun scheint ASKÖ-Kärnten in den letzten Jahren nicht über herausragende Spieler zu verfügen, wie ich dies auch in einem Gespräch mit dem ASKÖ-
Landesreferent für Basketball Hans-Peter Hauser in einem Gespräch erfahren konnte.
Die Medaillen für die Burschen wurden am Sonntag im Beisein von Herrn ASKÖ-Vizepräsident, Mag. Dr. Thomas Zacharias von der ASKÖ-Bundesorganisation übergeben. Hierzu ist  anzumerken, dass Thomas Zacharias in dieser Funktion seit dem Vorjahr 2022 großes Engagement bringt, speziell auch den Basketballsport im Nachwuchsbereich zu fördern und sich für die internationale Teilnahme von Basketballtalenten einsetzt.

Sport frei!
Heinz Gaisrucker
ASKÖ Bundesreferent Basketball

Platzierung bei den Burschen:
1.Platz Oberösterreich 3 Siege
2.Platz Wien 2 Siege
3.Platz Steiermark 1 Sieg
4.Platz Kärnten sieglos