Main area
.

Bundesreferent Bogensport stellt sich vor

Bundesreferent Bogensport stellt sich vor

Hans-Jürgen Schlechter ist der neue ASKÖ-Bundesreferent für Bogensport. Die ASKÖ bat ihn zum Gespräch.

Hans-Jürgen, du bist im Vorstand des Bogensport Vereins Brixlegg NAVAJOS und auch im Verein SHJ Bogensport, weiters noch Jugendreferent beim Bogensport Tirol und beim Österr. Bogensportverband. Das ist beachtlich, was ist Deine Motivation hinter Deinem Engagement?

Ich bin 2017 durch meine Tochter zum Bogensport gekommen, da ich sie regelmäßig zum Training gebracht habe. Es hat nicht lange gedauert und mich hat das Bogenfieber gepackt und alles nahm seinen Lauf. Schnell habe ich im Verein BSV Brixlegg Navajos Verantwortung übernommen und als Obmann von 2018-2022, mit Schwerpunkt Jugendarbeit und Aufbau der Sportstätte in enger Zusammenarbeit mit dem ASKÖ Tirol, einen sehr erfolgreichen Verein aufbauen können.

  • 2018 Ausbildung zum Übungsleiter
  • 2019 Ausbildung zum Therapeutischen Bogenschützen in Deutschland
  • 2019 Ausbildung zum Jugendcoach
  • 2019 Schritt zur Selbstständigkeit mit SHJ Bogensport, jedoch wegen Corona wieder in die Privatwirtschaft zurück
  • 2019 aufgenommen in den TBSV als Jugendreferent und Kaderbeauftragter
  • 2020 Ausbildung zum Instruktor
  • dazwischen immer wieder Aus- und Weiterbildungen über den ÖBSV

Wie bist du zum Bogensport gekommen? Die Sportart ist ja hierzulande nicht so weit verbreitet wie beispielsweise Fußball oder Tennis.

Es ist mir sehr wichtig, meinen Schützen und Schützinnen, ob alt oder jung, die Möglichkeit zu geben, diesen Sport als Hobby, Breitensport oder bis hin zum Leistungssport - gerne auch zu den Olympischen Spielen - zu unterstützen und zu fördern.

Du bist geprüfter ÖBSV Übungsleiter und ÖBSV Jugendcoach. Zusätzlich bietest Du noch die Organisation von Schulsport über den Schulsportservice Tirol an. Der Bogensport trainiert bekanntlich die Koordination, die Ausdauer und Disziplin. Was möchtest Du den Kindern und der Jugend noch mit diesem Sport vermitteln?

Das Wichtigste ist mir, den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen Sport zu zeigen, der sie wieder in die Natur bringt. Für mich eines der wichtigsten Dinge, die man im Bogensport erlernt und auch im Alltag nutzen kann, fasse ich gerne in diese Worte: "Körper, Geist, Seele" und "Vertraue deinem Gefühl". Das ist ein Werkzeug, das ich jedem meiner Schützen und Schützinnen mitgeben möchte. Meine Erfahrung zeigt mir, dass dieser Aha - Effekt bei den meisten ein positiver und bleibender ist.

Welche Fähigkeiten benötigt man für den Bogensport? Wer eignet sich besonders gut für Pfeil und Bogen?

Am wichtigsten ist das Tun, damit meine ich, es zu versuchen. Es gibt sehr viele Vereine, die Schnupperstunden anbieten und einem den ersten Einblick in den Bogensport geben. Ich persönlich habe schon mit sehr vielen verschiedenen Personen geschossen und sie auch für den Bogensport gewinnen können (Kinder ab 8 Jahren, Erwachsene mit 70 Jahren, Personen mit Handikap usw.). Da ist es sehr wichtig, gut ausgebildete Trainer und Übungsleiter in den Vereinen zu haben und diese bei ÖBSV-Fortbildungen zu schulen. Je mehr Professionalität, desto mehr Qualität bei den Sportlern. 
Um auf den Punkt zu kommen, bin ich der Meinung, dass jeder zum Bogenschießen geeignet ist, jedoch wie in allen Sportarten muss man seine Komfortzone verlassen, um in den Spitzensport zu gelangen.

Im Jahr 2021 hast Du das Amt des ASKÖ-Bundesreferenten in der Sparte Bogensport übernommen. Welche Ziele hast Du Dir als Bundesreferent gesteckt?

Es ist mir sehr wichtig, den Bogensport in Österreich zu fördern und pushen, alle Bogensportler in allen Klassen und Disziplinen zu unterstützen, sie zu Bestleistungen zu motivieren und ihnen ein wichtiger Partner und Ansprechpartner zu sein. 

  • Organisation von ASKÖ Bundesmeisterschaften
  • Organisation von ASKÖ Bogensportlagern
  • Mitarbeit bei Stützpunkttraining an drei Standorten mit Trainern und Coaches des ASKÖ
  • Aus- und Weiterbildungen mit den Dach- und Fachverbänden sowie mit den Vereinen zusammen organisieren und auszuarbeiten
  • Regelmäßiger Austausch mit den Landesverbänden und Aufbau der Landesreferenten in allen Bundesländern

25.02.2022, 11:45 Uhr

zurück