Main area
.

"Europäische Woche des Sports"

Der Kickoff zur "Europäischen Woche des Sports" fand am 18. September mit einer bewegten Schifffahrt auf der Donau statt. Mit dabei waren natürlich ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION mit der "Fit Sport Austria" und einem Bewegungsstand.

Europa sagt dem Bewegungsmangel den Kampf an

Ziel der „Europäischen Woche des Sports“ ist es, die Teilnahme an Sport und körperlicher Betätigung zu fördern und die Bevölkerung für die zahlreichen Vorteile eines „bewegten Lebens“ zu sensibilisieren. Denn europaweit ist ein alarmierender Trend zu beobachten: 59% der Europäer betreiben selten oder nie Sport. Darunter leiden nicht nur Gesundheit und Wohlbefinden der Bevölkerung. Auch unsere Wirtschaft ist davon betroffen. Die Folge sind erhöhte Ausgaben für den Gesundheitssektor, Produktivitätseinbußen am Arbeitsplatz und reduzierte Vermittlungsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt.

Die Österreichische Auftaktveranstaltung zur „Europäischen Woche des Sports 2016“ auf dem Donauschiff „MS Kaiserin Elisabeth“ beinhaltete zahlreiche Attraktionen, Infos, eine Bewegungssession, Videopräsentation des Schulwettbewerbs „Sport verbindet Europa“ und vieles mehr.

Sportminister Hans-Peter Doskozil war sich mit ASKÖ-Generalsekretär Michael Maurer und FSA-Geschäftsführer Werner Quasnicka einig: So viel Bewegung wie möglich für Österreichs Kinder, vom Kindergarten-Alter an!

zurück