Main area
.

HLA-Champion heißt erneut Alpla HC Hard

HLA-Champion heißt erneut Alpla HC Hard

Der österreichische Handballmeister heißt auch 2015 Alpla HC Hard. Die Roten Teufel gewannen das zweite HLA-Finalspiel bei Bregenz Handball souverän 24:20 (11:8). Partie eins war mit 30:26 an den Titelverteidiger gegangen. 

Hard lag in Bregenz ab der vierten Minute stets in Führung. Eine Viertelstunde später stand es erstmals +5, kurz darauf sogar +7 für die Gäste. Die Hausherren steckten aber nicht auf, fighteten sich bis 31. Minute noch einmal auf 9:11 heran. Näher sollte Bregenz den Hardern allerdings nicht mehr kommen. Der Vorsprung der Roten Teufel pendelte sich schließlich bei drei bis fünf Toren ein. Am Ende siegten die Titelverteidiger verdient 24:20 und durften über den vierten Meistertitel in Folge jubeln.

HLA-Finalserie (Best-of-3)
Bregenz Handball - ALPLA HC Hard 20:24 (8:11)
Beste Werfer: Gavranovic 4, Frühstück 4, Mayer 3, Warvne 3 bzw. Zeiner 5, Kozina 5, Knauth 4, Herburger 3, Krsmancic 3

Endstand in der „Best of Three“-Finalserie 0:2

Fotocredit ©HLA/Prohaska


zurück