Main area
.

Karate WM war voller Erfolg

Karate WM war voller Erfolg

5000 Zuschauer jubelten mit Weltmeisterin Alisa Buchinger, Karate-Festival! Wahl-Linzerin Bettina Plank holte WM-Bronze.

"Ein Traum ging in Erfüllung", strahlte Alisa Buchinger nach ihrem furiosen Finalsieg bei der Karate-Weltmeisterschaft in der ausverkauften Linzer TipsArena. Jubeln konnte auch Lokalmatadorin Bettina Plank (KC Kleiner Drache Mäder). Die Wahl-Linzerin gewann ihren Kampf um Bronze. Dann fiel der gesamte Druck von den Schultern: "Ein Wahnsinn, dass ich hier feiern darf." Für eine Überraschung sorgte Markus "Mendy" Swoboda. Der Paralympics-Silber-Kanute unterlag zwar im Kata-Finale der Rollstuhl-Klasse seinem Kontrahenten, jubelte aber über die Silbermedaille.

9:1 gewann Alisa Buchinger ihren Finalkampf in der Klasse bis 68 Kilogramm gegen die Dänin Katrine Pedersen. Dann sank sie in die Knie und vergoss Freudentränen. "Ich war total fokussiert, wusste, dass ich voll attackieren muss, dann konnte ich einen Wazaari landen. Doch die Dänin kam zurück, verkürzte auf 1:2 und ich war kurz verunsichert. Dann gelang mir ein Ippon und plötzlich ging alles ganz einfach", sagte die Salzburgerin und herzte Trainer Manfred Eppenschwandtner. "Ich wollte immer schon Weltmeisterin werden, habe das auch auf meiner Webseite angekündigt. Dass es ausgerechnet in Österreich gelingen sollte, ist einfach phantastisch."

"Ich kann es noch gar nicht realisieren", war Bettina Plank (-50 kg) nach ihrem 5:0 (0:0)-Sieg nach Kampfrichterentscheid gegen Sharmini Segaran aus Malaysien. Die Halle kochte, die Fans hielten rot-weiß-rote Schilder mit dem Schriftzug Betti in die Höhe, tanzten und feierten. Und unten lag Bettina in den Armen von WM-OK-Chef Ewald Roth und Trainer Juan Luis Benitez Cardenes: "Sie hat alles versucht, konnte aber keinen Treffer landen, hat aber am Ende völlig verdient durch Kampfrichterentscheid gewonnen." Plank bewies enorme Steherqualitäten auch im Vorfeld: Sie machte die gesamte WM-Kampagne mit, war unzählige Male als Fotomodel für verschiedene Sponsoren und für die WM-Plakate sowie Programmheft im Einsatz. Diesen Druck steht nur eine echte Championesse durch!

Markus Swoboda ist eigentlich Kanu-Sportler und heimste mehrfache Weltmeistertitel und zuletzt eine Silbermedaille m Sprint bei den Paralympics 2016 ein. Nach Rio bereitete er sich intensiv auf die Karate-WM vor. Nun legt er aber den Fokus wieder auf die nächsten Paralympics (Tokio 2020).

www.karate2016.at

Foto: Nikolaus Melichar


zurück