Main area
.

Fünf neue Sportarten für Tokio 2020

Fünf neue Sportarten für Tokio 2020

Kurz vor Beginn der XXXI. Olympischen Spiele in Rio de Janeiro sprach sich das IOC für die Aufnahme von fünf Sportarten ins olympische Programm aus. 2020 in Tokio werden Baseball/Softball, Karate, Skateboard, Surfen sowie Sportklettern dabei sein.

Bei der 129. Session in Rio de Janeiro hat das Internationale Olympische Komitee die Aufnahme von fünf zusätzlichen Sportarten für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio beschlossen. In vier Jahren gibt es also auch Medaillen in Baseball/Softball, Karate, Skateboard, Surfen und Sportklettern zu gewinnen.
Die Erweiterung des Programms ist durch Thomas Bachs Olympische Agenda 2020 möglich geworden. Die Reformschrift sieht vor, dass die Gastgeberstädte von Olympischen Spielen neue Sportarten vorschlagen können, die im Austragungsland und in den Nachbarstaaten besonders populär sind. Die Auswahl gilt immer nur für diese Spiele.

Für die kommenden Spiele in Rio kehren übrigens Golf und Rugby in den Olympischen Zirkus zurück.

Auch bei den Wintersportarten gibt es Neuigkeiten. Die ISMF (International Ski Mountaineering Federation) wurde am 2. August 2016 als vollständiges Mitglied des IOC anerkannt.
Nach der Jugendolympiade (YOG) 2020 in Lausanne (SUI) wird die Winterolympiade 2022 in Peking für einen ersten olympischen Bewerb im Skibergsteigen anvisiert.

zurück