Main area
.

Kollar folgt Illedits als Präsident der ASKÖ Burgenland

Kollar folgt Illedits als Präsident der ASKÖ Burgenland

Elf Jahre lang war Christian Illedits Präsident der ASKÖ Burgenland, zuvor weitere zehn Jahre lang Vizepräsident. Nun wurde mit KommR Dr. Alfred Kollar sein Nachfolger bekannt gegeben.

Nachdem Illedits am 28. Februar als Sportlandesrat angelobt wurde, wurden umgehend die Vorkehrungen für die Übergabe getroffen. Etwaige Befangenheiten in Förderangelegenheiten sind durch die neue Regierungsverantwortung de facto nicht gegeben, dennoch sieht der Landesrat es als seine politische und moralische Verantwortung für absolute Trennschärfe zu sorgen. Um die ASKÖ Burgenland einer professionellen Führung zu übergeben, wählte der Vorstand vergangenen Dienstag (7. Mai 2019) KommR Dr. Alfred Kollar einstimmig zum Präsidenten. 

Illedits blickt zufrieden auf mehr als 20 Jahre an der Spitze des Landesvorstandes zurück: "In vielen Bereichen waren wir bundesweiter Pionier, die Vision vom Zugang zu Sport und Bewegung für alle wurde verwirklicht. Mein Leitmotiv war es immer möglichst viele Menschen, möglichst kostengünstig und gleichberechtigt zu bewegen," so der nunmehrige Ex-Präsident. Kollar, Obmann und Geschäftsführer der OSG (Oberwarter Siedlungsgenossenschaft), war jahrelang selbst aktiver Spieler – zunächst in Großpetersdorf, später in Olbendorf. "Dass sein Herz für den Sport schlägt, hat der sportaffine Alfred Kollar als Unterstützer zahlreicher Sportveranstaltungen, speziell im Jugendbereich, bereits oft unter Beweis gestellt," so Illedits. 

Kollar übernimmt mit dem Landesverband einen modernen Dienstleister für seine Sportvereine und Anbieter von qualitativ hochwertigen Bewegungsangebot um den Breitensport zu forcieren und möglichst viele Inaktive für den Sport zu begeistern. Die Schwerpunkte der ASKÖ sind der Ausbau der bestehenden Strukturen, das Vereinsservice, neue Vereinsgründungen im Rahmen der Initiative "Sportverein PLUS" sowie die erfolgreiche Weiterführung von Projekten wie "Mädchen am Ball", "Kinder gesund bewegen" oder die "Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit".

ASKÖ Präsident Alfred Koller: "Ich übernehme von meinem Vorgänger, dem jetzigen Landesrat Christian Illedits, den Sportdachverband Nr. 1 im Burgenland mit den meisten Bewegungsangeboten, die durch das 'Qualitätssiegel für gesunde Bewegung und Sport im Verein' ausgezeichnet wurden und freue mich auf die weitere Fortsetzung des erfolgreichen Weges."

Illedits' Präsidentschaft in Zahlen

>Illedits übergibt einen bestens funktionierenden Landesbetrieb und eine umfassende Infrastruktur. Er hinterlässt deutliche Spuren im Sportland Burgenland: 

  • Heute sind 34 hauptamtliche MitarbeiterInnen für den Landesverband tätig – vor zehn Jahren waren es fünf!
  • 59 Sportanlagen vom Fußballplatz bis hin zur Grasskipiste sowie mehr als 150 TrainerInnen wurden gefördert!
  • Zahlreiche Projekte wie die "Initiative 60/40 – Wir bewegen Burgenland", "Kinder gesund bewegen", die "Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit" oder die einzigartige Kampagne "Mädchen am Ball" wurden umgesetzt!
  • Die Schwimmkurse wurde verfünffacht und die Anzahl der Schwimmkurs-Gemeinden mehr als verdoppelt!
  • Die Anzahl der Bewegungsfeste wie auch die Anzahl der Bewegungsfest-Gemeinden wurden mehr als verdreifacht!
  • Die Gesundheitskurse wie auch die Anzahl der Gemeinden, in denen Gesundheitskurse abgehalten werden, wurden mehr als verdoppelt!
  • Die Anzahl der Betriebe, in denen "Aktiv gesund im Betrieb/Betriebliche Gesundheitsförderung" stattfindet, wurde von einem Unternehmen auf 18 gesteigert!
zurück