Jennifer Wenth läuft Olympia- und WM-Limit

Jennifer Wenth läuft Olympia- und WM-Limit

Sensationelles Rennen von Jennifer Wenth: Die 23-jährige Niederösterreicherin (SVS Leichtathletik) unterbot bei der „KBC Nacht“ in Heusden-Zolder, Belgien, mit 15:16,12 Minuten über 5000 Meter das Limit für die Olympischen Spiele in Rio 2016 und für die Leichtathletik-WM im August in Peking.

Jennifer Wenth erreichte in dem Rennen den fünften Platz. Die Quali-Marke für beide Großereignisse liegt bei 15:20,00 Minuten. Ihre bisherige Topmarke von 15:32,78 Minuten (Huelva, 10. Juni 2015) hat die Hallen-EM Finalistin und Sechste der Universiade mehr als deutlich verbessert.

„Es ist so unwirklich, so geil! Ich habe mich einfach auf das Rennen gefreut, weil ich gewusst habe, dass ich gut drauf bin. Ich konnte meistens in einer Gruppe laufen. Erst die letzten drei Runden war ich allein und habe ums Limit gekämpft. Eingangs der Schlussrunde habe ich nicht geglaubt, dass es sich ausgehen kann“, sagte eine überglückliche Jenni Wenth.

Nach Diskuswerfer Gerhard Mayer ist Wenth die zweite ÖLV-Athletin mit einem Olympialimit für Rio. Für die Weltmeisterschaften in Peking ist neben Mayer und Wenth auch Marathonläufer Edwin Kemboi qualifiziert. Zehnkämpfer Dominik Distelberger hat das Limit im Vorjahr erbracht.

FOTO: www.facebook.com/jenniferwenth

zurück