Main area
.

Austrian Bowl: Raiders machten Triple perfekt

Foto: Markus Stieg

Die beiden Finalteilnehmer, die Swarco Raiders Tirol und die Dacia Vienna Vikings lieferten sich vor 5.100 Zuschauern in der NV Arena St. Pölten eine wahre Punkteschlacht. In der letzten Sekunde entschied ein Fieldgoal und drei Punkte den Sieg der Tiroler: 51:48 endete der XXXIV Austrian Bowl.

Am Anfang kamen die Raiders etwas zögerlich ins Spiel, aber sobald der Motor lief, lief er rund. Jeder der beiden Teams wusste, dass es nur darum geht, dem anderen den Ball wegzunehmen. Das gelang den Raiders mit einem Interception Touchdown und einem Kick Off Return Touchdown jeweils durch den späteren Spiel MVP Vincent Müller perfekt. Die Führung wechselte schnell und regelmäßig, keines der beiden Teams konnte sich punktmäßig absetzen.

Zum Schluss spielte Headcoach Shuan Fatah gekonnt mit der auslaufenden Uhr. Drei Sekunden vor Spielende stand es 48:48 keiner der Zuschauer konnte sich noch auf den Sitzen halten.  Fatah behielt die Übersicht und Thomas Pichlmann die Nerven: "Im Training letzte Woche habe ich zu Pichlmann gesagt, dass es im Finale auf ihn ankommen wird. In diesen letzten Sekunden haben wir uns angeschaut und zugezwinkert. Wir wussten was jetzt kommen wird", beschreibt Shuan Fatah diese letzen Sekunden. Pichlmann setzte zum alles entscheidenden Fieldgoal an und schoss die Swarco Raiders Tirol zum Sieg.

Für die Tiroler ist dieser 6. Austrian Bowl Titel ein historischer. In diesem Jahr haben die Raiders alles gewonnen was es zu gewinnen gab. Sie sind Sieger der CEFL (Central European Bowl), haben das Superfinale, das heuer zum ersten Mal ausgetragen wurde, gewonnen und als Krönung für diese Saison sind sie nun auch österreichischer Meister.
Das Team der SWARCO RAIDERS Tirol widmet diese mit Abstand erfolgreichste Saison in der Geschichte der Raiders Manfred Swarovski, dem großen Förderer und treuen Fan, der heuer verstorben ist.

Punkteübersicht (7:7/14:10/13:14/17:17)

1.Viertel
0:7 TD #6 Maurice Wappl, PAT #2 Christopher Kappel
7:7 TD #12 Sean Shelton, PAT #9 Thomas Pichlmann
2. Viertel
7:10 FG #2 Christopher Kappel
14:10 TD #80 Fabian Abfalter, PAT #9 Thomas Pichlmann
21:10 TD #23 Vincent Müller
21:17 TD #14 Yannick Mayr, PAT #2 Christopher Kappel
3. Viertel
21:24 TD #4 Bernhard Seikovits, PAT #2 Christopher Kappel
27:24 TD #10 Patrick Donahue
27:31 TD #18 Reece Horn, PAT #2 Christopher Kappel
34:31 TD #6 Adrian Platzgummer, PAT #9 Thomas Pichlmann
4. Viertel
34:38 TD #10 Garrett Safron, PAT #2 Christopher Kappel
41:38 TD #23 Vincent Müller, PAT #9 Thomas Pichlmann
41:41 FG #2 Christopher Kappel
48:41 TD #12 Sean Shelton, PAT #9 Thomas Pichlmann
48:48 TD #17 Philipp Dubravec, PAT #2 Christopher Kappel
51:48 FG #9 Thomas Pichlmann

Foto: Markus Stieg

zurück