Main area
.

18. - 19.09.2017 Symposium zu "Images des Sports in Österreich"

18. - 19.09.2017 Symposium zu

Am Montag, 18. September 2017 fand die Eröffnung des 2-tägigen Symposiums „Images des Sports in Österreich“ im Haus des Sports in Wien statt. ASKÖ-Präsident Hermann Krist wurde eingeladen eine Eröffnungsansprache zu halten. Im Laufe der zwei Tage referierten nationale und internationale WissenschaftlerInnen über die Sportgeschichte Österreichs.

Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte an der Universität Wien, stellte fest, dass in dem Symposium Sportgeschichte neu gelesen und präsentiert wird. Präsentation ist hier das Stichwort. Bilder erzeugen Emotionen und stellen Aussageformen dar. Jedoch sind für Journalisten „Breitensportbilder wie Hopsi Hopper, Generationen-Fit oder Fit-Sport nicht sexy genug“ berichtet Hermann Krist von einem Gespräch mit einem Sportjournalisten.

Rudolf Hundstorfer, BSO-Präsident, versicherte, dass die BSO bemüht sei, alle Sportarten zu repräsentieren. Dieser Aufgabe widmet sich die ASKÖ Jahrzehnte lang und fungiert als starke Befürworterin und Unterstützerin im Breitensport. Krist dankte den VeranstalterInnen für die Organisation und dass dem Thema Sport mehr Aufmerksamkeit in der Wissenschaft geschenkt wird.

Denn Breitensport kann sexy sein.

Im Bild: Hermann Krist, ASKÖ-Präsident; Rudolf Hundstorfer, BSO-Präsident; Monika Sommer-Sieghart, Direktorin des Hauses der Geschichte Österreich; Samo Kobenter, Sektionschef der Sektion V im Sportministerium; Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte, Universität Wien; Rudolf Müllner, „Forschungsgruppe Sport“ des Hauses der Geschichte Österreich; Johann Skocek, Journalist


zurück